Historie der Radsportabteilung

Im Aufbau  – Achtung – Nicht fertig (eigentlich nie fertig)


Aktivitäten der TUS Radsport-Abteilung / Wie alles anfing

 Gründungsversammlung Frühjahr 1981

Der damals erste erste Vorsitzende Peter Schwieger hat nach Gründung den Vorsitz
an Horst Wagner übergeben, der dieses Amt dann von Ende 1981 bis 1995 inne hatte.

  • Die damalige Schwerpunkte der Radsportabteilung waren
    • Rennrad fahren und die Anfänge von RTF
    • Verbindung von Rad fahren und gesellschaftlichen Aktivitäten
    • Radrennen veranstalten und teilnehmen

 Vorsitzende

Jahr von Jahr bis Name
1981 Peter Schwieger
1981 1983 Horst Wagner
1984 1986 Winfried Schneider
1986 1995 Horst Wagner
1996 1999 Otto Sponheimer
2000 Manfred Hensel
2001 Bernahrd Reckers
2002 Enno Reershemius
2003 Jürgen Lotzmann
2004 Dieter Boss
2005 heute Enno Reersehmius

Ab 1981

  • Gründung der Abteilung
  • Rennrad-Training,  jeweils Mittwochs und Sonntags (Samstags)
  • Jährliches Wintertraining, Gymnastik und Ausgleichssport in der Halle

           Gründer der TuS Radsportabteilung Gründungsmitglieder 1981

1982

  • Erste TUS Vereinsmeisterschaft der Radsportabteilung
  • Volksradfahren

           1982 Erste Vereinmeisterschaft    Von links: Winfried Schneider, Horst Wagner, Erich Walter, Peter Hille, Lothar Hoffmann,
Jürgen Wolf, Bernd Brand, Klaus Brand

Ab 1982

  • Aufbau einer Jugend- und Junioren-Renn-Mannschaft mit 8 Fahrern
  • Teilnahme an Bundesoffenen Rundstreckenrennen.  

1983

  • Erstes offizielles Volksradfahren in Griesheim und Verlosung eines Sportrades
    • gestiftet von der Fa. Lindemann in Jugenheim

          1983 Volksradfahren  Volksradfahren

 1983 bis 1989

  • 7 Bundesoffene Rundstreckenrennen in Griesheim jeweils
    •  Jugend
    • Junioren
    • Amateure

Die Rennen wurden von der Griesheimer Bevölkerung sehr gut angenommen und selbst die Vollsperrung einiger Straßen im Bereich der Rundstrecke, Länge ca. 1,5 Km, war kein Problem.

Die erste Rennstrecke lag im Bereich der heutigen Umgehungsstraße Nordring, die weiteren fanden im Bereich des TUS-Geländes statt, mit Start und Ziel vor dem TUS-Gelände.

Die finanzielle Unterstützung kam sowohl von Griesheimer als auch von auswärtigen Firmen. (z.B. Autohaus Semler, Autohaus Wiest, Metzgerei Stumpf, Sport-Ebli,  Dachdeckerei Fuß …etc.)

Erstes Radrennen (1)     Radrennen (2)  1983 Erstes Rundstreckenrennen

1984

  • Bodensee-Rundfahrt (204 Km) mit 7 TUS-Teilnehmern

            1984 Bodenseeumrundung

  • Von links nach rechts: Walter Schrickel, Horst Wagner, Michael Hass, Gerd Feldmann, Erich Walter,Bernd Steinmetz und Klaus Brand

          1984 Rundstreckenrennen  2. TuS-Radrennen

1985 und 1986

  • Westerwald-Fahrten, die Radsportler legten die Strecke mit dem Rad zurück und die Familien folgten mit dem Auto. Am Abend gab es eine Feier die von dem späteren  TUS-Vorsitzenden, dem „Westerwälder“ Dr. Idelberger, organisiert wurde

          1985 Westerwald

  • Von links: Klaus Brand, Erich Walter, Horst Wagner, Otto Sponheimer, Uwe Liermann, Marco Idelberger, Lothar Hoffmann, Jürgen Lotzmann, Albrecht Krapp, Bernd Steinmetz, Bernd Brand

          1986 2. Westerwald 2. Westerlandfahrt

  • 4. Rundstreckenrennen

          1986 4. Rundstreckenrennen

1987

  • Moselfahrt mit Weinprobe inklusive der Familien

 1988

  • „Dr.Rad“, veranstaltet von der Ferienregion Villach in Kärnten, auch hier nahmen die Familien teil

 Mit dem Rennrad waren zu bezwingen:

„Groß-Glockner“ mit einer Länge von 27 Km
„Vilacher-Alpe“ mit 16,5 Km und
„Goldeck“ mit 14,5 Km Länge

Anschließend wurde in einer Feier, veranstaltet vom Kulturamt der Region, der „Dr.Rad“ an 12 TUS-Radsportler verliehen

1988 Dr. Rad       1988 Dr. Rad 2Dr. Rad 1988

1989

  • 12 TUS-Radsportler machten sich auf den Weg zur “Sella-Runde” und dabei mussten folgende Pässe gefahren werden:

Sella-Paß
Campalongo
Pordoi
Grödner-Joch

Anschließend wurden noch das Stilfser Joch und die Runde um den Fedaja-See mit Fedaja-Paß bewältigt
Für das „Begleitpersonal“, die Ehefrauen und Kinder, war jeweils ein „Damenprogramm“ organisiert

(23 Teilnehmer inkl. begleitende Familienangehörige)

1989 Stilfser Joch 2      1989 Stilfser Joch 3  

ca. 1990

  • Beginn von Touristikfahrten
  • Odenwald-Wanderung

1990

  • 10 Jahre TuS Radsportabteilung

           1991 10 Jahre Radsport

1991

  • Gründung Junioren Renntruppe

            1991 Junioren-Renntruppe

1992

  • Trainingslager der Radsportler in San Benedetto, Süd-Italien
    1992 Trainingslager San Bernadetto
  • Trondheim – Oslo (Manfred Hensel, Alb recht Krapp, Otto Sponheimer)
    Auf eine Äußerung bezüglich der tollen Landschaft hat Otto gemeint: „Scheiss auf die Landschaft“

1993/1994

  • Mallorca Trianing
  • Fahrten in das Elsass

1993 Auf ins Elsass  1994 Wieder ins Elsass

Als gesellschaftlicher Teil mit der ganzen Familie und OHNE Rad wurde
2 Mal pro Jahr eine Wanderung (Frühjahr und Herbst) durchgeführt
2 Mal pro Jahr ein Fest (im Sommer ein Grillfest und im
Dezember eine Weihnachtsfeier) und
1 Mal pro Monat Treffen im TUS-Vereinsheim (Erfahrungsaustausch)

 veranstaltet

Der Vergleich der Schwerpunkte in der Arbeit der Radsportabteilung hat sich in den darauffolgenden Jahren etwas verschoben, von einem Nebeneinander von:

  • Rennrad fahren
  • RTF- Anfänge
  • Verbindung von Rad fahren und gesellschaftlichen Aktivitäten
  • Radrennenveranstalten undteilnehmen

auch als Erweiterung der bisherigen Aktivitäen zu

  • Saisonfahrten (teilweise mit Partnern)
  • MTB Alpenfahrten
  • RTF
  • CTF (3 Mal)
  • Mararthon (1998, 2002 uns seitdem jedes Jahr am letzten Sonntag im April
  • RR-Wochenfahrten

1995

  • Neue Helme

1996 – 2002 Die Anfänge unserer RTF und Marathon – Veranstaltungen

1996

  •  5 Tagesfahrt nach Griesheim in Thüringen (613 km / 4.810 hm)
  • Die Zwewwel fährt RadAlbrecht Krapp ist es in den Kopf gestiegen und der damalige Vorstand hat sich nicht gewehrt. Wir machen eine RTF. Einige (Enno) fragten, was ist das denn? Rentner Tun Fahren? Blödmann, sagte Albrecht. Rad Touristik Fahrt heißt das. Na gut, dann machen wir mal eine Touristik Fahrt mit dem Rad.

Also Eine RTF.  Nee, sagte Albrecht. Wir machen was annersder. Eine CTF. Häh? Chaoten Touristik Fahrt? Depp bist du, sagte Albrecht. Country Touristik Fahrt. Müssen wir da singen? Nee, sagte Albrecht, du singst da auf keinen Fall. Aber wir haben eine Band, die macht Live Musik.

So sah das Plakat von 1996 (klick drauf) damals aus.

1. RTF Zwewwel 1996

Zwewwel Vorlage

Danach gab es Flyer von Zwewwel-Veranstaltungen

      Die Zwewwel 1997 1998
 Zwewwel Vorlage  Zwewwel 1997  Zwewwel 1998
 1999 2000 2001
Zwewwel 1999  Zwewwel 2000  Zwewwel 2001
2002 Danach gab es keine Flyer mehr

 

Zwewwel Flyer

Zwewwel 2002

 

Anzahl Mitglieder 2006 26 / 2009 27 / 2010 34 / 2012 39 / 2014 45 / 2015 54 / 2016 63

 

1997

  • Alpentour (8 Tage, 841 km, 17.800 hm) Jan Ullrich gewann die Tour

1998

  • 1. CTF (Die Zwewwel fährt Rad)
  • Fahrt nach Bar le Duc

          1998 Bar le Duc Pause  von links: Erich Walther, Egbert Ceasar, Vera Bradac, Manfred Hensel

1999

  • Moseltour
  • Ungarntour Besuch der Partnerstadt Gyönk (7 Radtage mit insgesamt 1.027 km)

           Ungarn 1999

2000

  • Ostfrieslandtour –  5 Tage hin, 3 Tage zurück, insgesamt 1.208 km (Vorbereitung für Trondheim – Oslo)
    Ostfr 2000
    von links, Werner Kumpf, Albrecht Krapp, Vera Bradac, Mutter Reckers, Bernhard Reckers, Manfred Hensel, Roland Schweipert, Egbert Caesar
  • Trondheim – Oslo (540 km, 29:52 Stunden, 18 km/h incl. der Pausen) Der Sieger brauchte 14:06 Std. mit einem Schnitt von 37,5
  • Alle 5 Trondheim Oslo von links: Bernhard Reckers, Vera Bradac,   Enno Trondheim-Oslo Enno Reersehemius, Ablrecht Krapp, Bernahrd Reckers

2001

  • Sizilien- Radtraining

          2001 Sizilien Radtraining     von links: Manfred Hensel, Horst Schäfer, Gerd Schwiederek, Roland Schweipert, Jürgen Lotzmann, Enno Reershemius, Rudolf Dürrwang, Lorenz Rosada 

  • Mit dem Bus zur Tour de France nach Bar le Duc

2003

  • Wir biken für Ausbildungsplätze 533 km, 3.100 hm, Schnitt 26 km/h, (Eugen, Daniel, Frank D. Dieter P., Alexander, Roland S.)

2004

  • Und wieder für die Jugend  600 km (4 * 150 km durch den Odenwald)

2005

  • Beginn Plätzchentauschfahrt
  • Beginn Knallerfahrt am 31. Dezember

2006

  • Radtraining in Andalusien
  • 600 km Promation Hessenrundfahrt
  • Erstes Bergzeitfahren

2007

  • Radtraining Mallorca
  • Erste 4 Flüsse Tour (320 km an Main, Tauber, Jagst, Neckar)

2008

  • Radtraining Mallorca
  • Eine Woche MTB in Oberstdorf
  • Fahrt nach Pontassieve zur Verschwisterungsfeier

 

2009

  • Radtraining Mallorca
  • 4 Tage in Boxbrunn
  • 1. GoKart-Renne
  • Beginn der Fahrten zu den Weihnachtsmärkten

 

2010

  • Radtraining Andalusien
  • Moselradtour
  • Freunde von Bar le Duc bei uns in Griesheim

2011

  • Radtraining Mallorca
  • Gegenbesuch in Bar le Duc
  • Kürbissonntag (Präsentation TuS Radsport)

2012

  • Radtraining
  • Boxbrunn
  • Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin – auch Teilnahme am „Rennen“ druch Berlin
  •  Beginn der Noght-Ride-Touren (MTB mit Licht durch die Nacht)

2013

  • Radtraining in Carnigou (Spanien Festland)
  • 13. Radmarathon
  • Boxbrunn
  • 6. PKD Benefizveranstaltung

2014

 

  • Radtraining in Mallorca
  • 14. Radmarathon
  •  Radtour nach Ostfriesland
  • 7. PKD Benefizveranstaltung

 

 

2015

  • Radtraining in Mallorca
  • 15. Radmarathon
  • Besuch der Freunde in Riegelsberg (Saarland)  Rennrad
  • Erstmalige Einrichtung 2 Gruppen (Espresso und Cappuccino)
  • 8. PKD Benefizveranstaltung

2016

  • 16. Radmarathon
  • Zusätzliche Gruppe Schoko
  • Alpentour
  • 9. PKD Benefizveranstaltung